Kategorie: Events

Impressionen vom Josefi-Markt 2018

Josefi-Markt 2018 Bruckmühl
Josefi-Markt 2018 Bruckmühl
Josefi-Markt 2018 Bruckmühl
Josefi-Markt 2018 Bruckmühl
Josefi-Markt 2018 Bruckmühl
Josefi-Markt 2018 Bruckmühl
Josefi-Markt 2018 Bruckmühl
Josefi-Markt 2018 Bruckmühl
Josefi-Markt 2018 Bruckmühl

Josefi-Markt Bruckmühl am 18. März 2018: Asylhilfe Bruckmühl stellt vor

Auch in diesem Jahr stellt sich die Asylhilfe Bruckmühl auf dem Josefi-Markt am 18. März 2018 vor. Lernen Sie Geflüchtete kennen, die hier leben, und sprechen Sie mit Ehrenamtlichen, die sich für die Integration der Menschen einsetzen. Alle interessierten Fragen werden gerne beantwortet. Welche Tätigkeiten sind momentan im Vordergrund? Was für Projekte sind geplant? Die Asylhilfe freut sich auch über alle, die Interesse haben aktiv mitzumachen.

 

Als Erinnerung an den Marktbesuch können die Kinder gerne einen Luftballon mit nach Hause nehmen. Außerdem wird für die größeren Besucher das Bemalen der Hände mit Henna angeboten.

Asylhilfe Bruckmühl beim Josefi-Markt 2017
Asylhilfe Bruckmühl beim Josefi-Markt 2017

Zusammen neue Herausforderungen bezwingen

Alpen.Leben.Menschen und Asylhilfe Bruckmühl verbringen einen Nachmittag in der Kletterhalle Rosenheim / Plätze frei für 20. Januar 2018

Zum Jahreswechsel 2017/2018 fand bereits zum zweiten Mal ein besonderes Integrationsprojekt statt: Alpen.Leben.Menschen – ein Gemeinschaftsprojekt des Malteser Hilfsdienstes zusammen mit dem Deutschen Alpenverein – organisierte einen Kletterausflug in die Kletterhalle Rosenheim. Ziel ist es, dass Einheimische und Geflüchtete einen Nachmittag zusammen verbringen und neue Herausforderungen meistern.

Aus Bruckmühl kamen zum letzten Klettertag fünf Geflüchtete und drei Deutsche. Die gemeinsamen Aktivitäten in der Kletterhalle reichen vom Klettern mit automatischer Sicherheit über das Bouldern bis hin zum Klettern am Seil mit gegenseitiger Sicherung.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie im Internet unter www.alpenlebenmenschen.de. Auch zu dem kommenden Termin am 20. Januar 2018 kann sich jeder Interessierte gerne anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung hier: http://www.alpenlebenmenschen.de/startseite-alpen-leben-menschen/mitmachen/

Alpen.Leben.Menschen und Asylhilfe Bruckmühl verbringen einen Nachmittag in der Kletterhalle Rosenheim
Alpen.Leben.Menschen und Asylhilfe Bruckmühl verbringen einen Nachmittag in der Kletterhalle Rosenheim
Alpen.Leben.Menschen und Asylhilfe Bruckmühl verbringen einen Nachmittag in der Kletterhalle Rosenheim
Alpen.Leben.Menschen und Asylhilfe Bruckmühl verbringen einen Nachmittag in der Kletterhalle Rosenheim
Alpen.Leben.Menschen und Asylhilfe Bruckmühl verbringen einen Nachmittag in der Kletterhalle Rosenheim
Alpen.Leben.Menschen und Asylhilfe Bruckmühl verbringen einen Nachmittag in der Kletterhalle Rosenheim
Alpen.Leben.Menschen und Asylhilfe Bruckmühl verbringen einen Nachmittag in der Kletterhalle Rosenheim
Alpen.Leben.Menschen und Asylhilfe Bruckmühl verbringen einen Nachmittag in der Kletterhalle Rosenheim
Alpen.Leben.Menschen und Asylhilfe Bruckmühl verbringen einen Nachmittag in der Kletterhalle Rosenheim

Zum Projekthintergrund:
Projekt A.L.M. ist ein Gemeinschaftsprojekt von Malteser Hilfsdienst e.V. und dem Deutschen Alpenverein. Beide Projektträger stellen die zentrale Projektkoordination. Finanziert wird das Projekt durch Eigenmittel sowie durch Fördermittel der Deutschen Bundesstiftung Umwelt.

Kinder für Kinder vor Ort: Zwei Leiterwägen voll Geschenke

Kindergarten Arche Noah übergibt Weihnachtspäckchen an Flüchtlingskinder in Bruckmühl

Über welche Geschenke freuen sich andere Kinder am meisten? Die Experten für diese Frage sind natürlich Gleichaltrige. Als es darum ging, Weihnachtspäckchen für Flüchtlingskinder in Bruckmühl zu packen, trennten sich manche Kinder selbst von besonders liebgewonnenen Spielsachen. Ein heißgeliebtes Einhorn, gern gelesene Bücher und viele andere Dinge wurden wunderschön verpackt und zum Kindergarten gebracht. Zwei Leiterwägen voll Geschenke konnten im Pfarrheim von 60 Kindergarten-Kindern an die Asylhilfe übergeben werden. Mit Unterstützung des Bufdi Theresa Brunnlechner fanden anschließend alle Päckchen glückliche neue Besitzer.

Theresa Brunnlechner, Bufdi der Gemeinde Bruckmühl für die Asylhilfe, bei der Geschenkeübergabe an Freweyni Kesete und ihre Tochter Gelila
Kindergarten Arche Noah übergibt Weihnachtspäckchen an Flüchtlingskinder in Bruckmühl
Kindergarten Arche Noah übergibt Weihnachtspäckchen an Flüchtlingskinder in Bruckmühl
Kindergarten Arche Noah übergibt Weihnachtspäckchen an Flüchtlingskinder in Bruckmühl

Wie kam es zu dieser Aktion?

Der Elternbeirat des Kindergartens Arche Noah in Bruckmühl wollte auch dieses Jahr wieder Weihnachtspäckchen packen, doch nicht wie sonst ins Ausland schicken. Gemeinsam mit der Asylhilfe wurde deshalb geklärt, wie viele Kinder von Geflüchteten in Bruckmühl leben und sich über ein Geschenk freuen würden. Für 48 Kinder im Alter bis 14 Jahre wurden passende Überraschungen zusammengestellt.

 

Die Geschenke wurden von den Kindern aus dem eigenen Fundus ausgesucht und gespendet.

 

Die Asylhilfe Bruckmühl bedankt sich im Namen aller Familien und ihrer Kinder für diese tolle Aktion!

Michaelimarkt Bruckmühl: Asylhilfe lässt Luftballons steigen

Oktober 2017: Die Asylhilfe brachte in diesem Jahr Farbe auf den Michaelimarkt: Viele Kinder freuten sich über die bunten Luftballon-Wegbegleiter für den weiteren Spaziergang. Alle anderen Markt-Besucher konnten sich am Stand der Asylhilfe über die aktuelle Situation in Bruckmühl und weiterer Initiativen informieren. Auch Geflüchtete, die in unserer Gemeinde leben, waren vor Ort und kamen gerne mit den „alteingesessenen“ Bruckmühlern ins Gespräch. So war der Stand auch dieses Jahr wieder ein Anlaufpunkt für viele Interessierten und Neugierigen.

Neben dem bewährten Team der Asylhilfe Bruckmühl waren zum Michaelimarkt auch „externe“ Standbetreuer vom Gymnasium Bruckmühl dabei. Vielen Dank für das Engagement – jede Form der Unterstützung ist ein echter Gewinn für das Team.

Asylhilfe Bruckmühl – Michaelimarkt 2017
Asylhilfe Bruckmühl – Michaelimarkt 2017

Natur erleben: Erste Tour zu den Hohen Asten

Alpen.Leben.Menschen organisieren Bergtouren für Einheimische und Flüchtlinge

Alle haben das Ziel erreicht: Kürzlich starteten 11 Flüchtlinge aus dem Raum Rosenheim und Trostberg sowie 12 Einheimische zu ihrer ersten gemeinsamen Bergtour – der Höhepunkt war der Berggasthof Hohe Asten. Nach knapp 2 Stunden Aufstieg konnte der herrliche Bergblick genossen werden.

Ziel des Organisators A.L.M. (Alpen.Leben.Menschen) ist es, durch gemeinsame Bergtouren die Integration der Geflüchteten zu fördern und ihnen ihre neue Heimat Bayern näher zu bringen. Projektkoordinatorin Anja Pinzel war bei der ersten Tour mit von der Partie: „Es war sehr schön zu beobachten, wie tolle Gespräche unter den Teilnehmern entstanden sind und welches Interesse die Geflüchteten an unserer Natur haben.“ Im Gegensatz zu den Ursprungsländern der Geflüchteten ist es hier wesentlich grüner.

Nach einem wunderschönen Tag sind sich alle einig, dass die zukünftigen Wandertermine gerne wieder eingeplant werden. Am 13. August geht es zum Spitzstein und am 10. September ist der Brauneck das Ziel. Weitere Details zu diesen Touren und die Möglichkeit zur kostenfreien Anmeldung sind im Internet zu finden: https://www.alpenlebenmenschen.de/startseite-alpen-leben-menschen/mitmachen/details-zur-a-l-m-tour/.

Asylhilfe Bruckmühl beim Josefi-Markt: Eine kulinarische Reise durch verschiedene Länder

Asylhilfe Bruckmühl beim Josefi-Markt 2017
Asylhilfe Bruckmühl beim Josefi-Markt 2017

Aktiv vor Ort: Asylhilfe und Geflüchtete stellen sich vor

Zum diesjährigen Josefimarkt am 19. März 2017 war die Asylhilfe Bruckmühl erneut mit einem eigenen Stand vertreten. Besonders begehrt waren dabei die vielen verschiedenen kulinarischen Köstlichkeiten, die von zahlreichen Flüchtlingen zubereitet worden waren: Kabule (das afghanische Nationalgericht), arabische Pizza, gefülltes Brot aus Afghanistan, süßes Hefegebäck – pur oder mit Datteln gefüllt – aus dem Irak, Grießkuchen aus Syrien und Piroggen aus Aserbaidschan. Das Essen war heiß begehrt und alle „Probier-Schälchen“ bereits am Nachmittag verputzt. Vielen Dank auch an die Firma Salus für die Spende verschiedener Sorten Tee, die köstlich zum Essen mundeten.

Eine wunderschöne bleibende Erinnerung boten Ahmad aus Syrien und Ali aus dem Irak den Standbesuchern: Sie schrieben die Namen der Interessierten auf Arabisch zum Beispiel auf Steine.

Viele Geflüchtete besuchten den Josefimarkt und den Stand der Asylhilfe. Sie freuten sich über zahlreiche neue Kontakte. So kommt Integration im Alltag an.

Asylhilfe Bruckmühl stellt sich auf dem Josefi-Markt vor

Menschen und Kulinarisches kennenlernen am 19. März 2017
Der Josefi-Markt ist ein Ort der Begegnung und deshalb auch der passende Rahmen für alle Neugierigen, die Asylhilfe Bruckmühl und Flüchtlinge, die hier leben, persönlich kennenzulernen. Gerne werden alle Fragen zu der Arbeit der Helfergruppe beantwortet. Welche Tätigkeiten sind momentan im Vordergrund? Was für Projekte sind geplant? Die Asylhilfe freut sich auch über alle, die Interesse haben aktiv mitzumachen.

Als bleibende Erinnerung können Sie sich Ihren Namen auf Arabisch zum Beispiel auf einen Stein oder Papier schreiben lassen – ein echtes Unikat.

Kulinarische Highlights werden von den Geflüchteten aus Afghanistan, Syrien und dem Irak vorbereitet. Vielen Dank auch an die Firma Salus für die Spende von leckeren Tees für den Stand.

Einfach köstlich: „Afghanischer kulinarischer Abend“

Geflüchtete und Asylhilfe Bruckmühl luden zum gemeinsamen Essen ein

Nach einem arbeitsintensiven Tag war es am Abend des 14. Januar 2017 endlich soweit: Die afghanischen Köchinnen und Köche sowie Helferinnen der Asylhilfe Bruckmühl begrüßten etwa 80 neugierige und hungrige Gäste zum kulinarischen Abend. Im Pfarrsaal der Gemeinde war das Büffet reichlich gedeckt mit regionalen Köstlichkeiten aus Afghanistan, zum Beispiel das afghanische Nationalgericht Kabuli (Reis mit Karotten, Rosinen und Lammfleisch) und Sabzi (Spinat). Alle waren sich einig: Die Speisen schmeckten einfach vorzüglich. Herzlichen Dank an die fleißigen Köchinnen und Köche, angeleitet vom Ehepaar Haidari.

Natürlich wurde nicht nur gegessen, sondern auch ganz viel geredet – über all das, was die Bruckmühler und die Geflüchteten bewegt. Das afghanische interkulturelle Fest hat so auch zum besseren Kennenlernen beigetragen, denn bei einem leckeren Essen lässt sich das ganz nebenbei „erledigen“. Viele Fotos aus Afghanistan zeigten außerdem, wie vielfältig das Land und seine Menschen sind.

Einfach köstlich: „Afghanischer kulinarischer Abend“ – Geflüchtete und Asylhilfe Bruckmühl luden zum gemeinsamen Essen ein
Einfach köstlich: „Afghanischer kulinarischer Abend“ – Geflüchtete und Asylhilfe Bruckmühl luden zum gemeinsamen Essen ein
Einfach köstlich: „Afghanischer kulinarischer Abend“ – Geflüchtete und Asylhilfe Bruckmühl luden zum gemeinsamen Essen ein