Kategorie: Events

Deutsch für Lerninteressierte – Wer unterstützt Asylhilfe bei Deutsch-Nachhilfe?

Tatsache ist: Lernen kann Spaß machen! Dreimal pro Woche zum Beispiel bei den Deutschstunden der Asylhilfe Bruckmühl. Damit hier auch in Zukunft ein möglichst persönlicher und intensiver Lerntreff ermöglicht werden kann, sucht die Asylhilfe nach weiteren Unterstützern. Voraussetzung ist keine pädagogische Ausbildung und keine Tätigkeit als Lehrerin bzw. Lehrer. Wichtig für die Vermittlung von Basis-Kenntnissen ist der Wille, mit dem anderen Menschen ins Gespräch zu kommen und auf die Fragen einzugehen.

Diese Lernzeiten sind im Terminkalender fest notiert: Montag und Mittwoch jeweils ab 10 Uhr und Dienstag ab 18 Uhr. Die Menschen, die hier kommen um Deutsch zu lernen, leben entweder in der Turnhalle des Gymnasiums Bruckmühl oder sind aus dem Kriegsgebiet der Ukraine geflüchtet. Ein Teil dieser Menschen hat bisher noch nicht die Möglichkeit erhalten, einen zertifizierten Deutschkurs zu besuchen. Doch ob nun mit oder ohne Kursabschluss, in jeder einzelnen (Zusatz-)Stunde der Asylhilfe ist der Wille zum Deutschlernen spürbar. Denn ohne Sprachkenntnisse ist es schwierig, sich im neuen Lebensumfeld zurechtzufinden.

Die Materialien für das schriftliche Üben werden von der Asylhilfe vorbereitet, Arbeitsblätter können individuell ausgewählt werden. Doch beim Lernen steht neben dem ABC auch das Zwischenmenschliche ganz hoch im Kurs. Die vielen Fragen der Geflüchteten betreffen hauptsächlich den Alltag in Deutschland.

Die ehrenamtlichen Helfer der Asylhilfe müssen nicht an allen drei Terminen pro Woche präsent sein, auch ein Tag (Dauer jeweils ca. 1 – 1,5 h) ist vollkommen ausreichend. Wer weitere Fragen zu den Deutschangeboten hat und / oder Unterstützung anbieten kann, sendet entweder eine Mail an helfen@asylhilfe-bruckmuehl.de oder kommt zu unserm nächsten „Café International“ am Montag, 29. April ab 16 Uhr in der Kulturmühle Bruckmühl.

Einladung: Internationales Wohnzimmercafe in der Kulturmühle

Am kommenden Montag ist es wieder soweit: Am 27. Mai ab 16 Uhr öffnet das Café International der Asylhilfe Bruckmühl. Eingeladen sind alle Bruckmühlerinnen und Bruckmühler – egal, aus welchem Teil der Welt sie stammen. Das Café findet im Erdgeschoss der Kulturmühle statt. Ziel des Treffpunktes ist es, die Möglichkeit zum direkten Austausch zu schaffen. Kennenlernen und Kommunikation sind die Zutaten für diesen Nachmittag.

Selbstverständlich kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Kaffee und Kuchen (kostenfrei) werden angeboten. De Asylhilfe dankt darüber hinaus der Firma Salus für die freundliche Tee-Spende für das Café. Der Treffpunkt findet regelmäßig an jedem letzten Montag im Monat statt.

Die Asylhilfe dankt der Gemeinde Bruckmühl für die Unterstützung durch die Nutzung des Wohnzimmercafes in der Kulturmühle.

Asylhilfe Bruckmühl eröffnet Cafe International

Am Montag, 26. Februar, ist Premiere für das Café International der Asylhilfe Bruckmühl. Ab 16 Uhr sind alle Bruckmühlerinnen und Bruckmühler – egal, aus welchem Teil der Welt sie stammen – herzlich in das Wohnzimmercafé im Erdgeschoss der Kulturmühle eingeladen. Das Ziel des Treffpunktes ist es, die Möglichkeit zum direkten Austausch zu schaffen. Kennenlernen und Kommunikation sind die Zutaten für diesen Nachmittag.

Selbstverständlich kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Kaffee und Kuchen (kostenfrei) werden angeboten. De Asylhilfe dankt darüber hinaus der Firma Salus für die freundliche Tee-Spende für das Café. Der Treffpunkt findet regelmäßig an jedem letzten Montag im Monat statt. Die anschließenden Termine sind 25. März und 29. April.

Die Asylhilfe dankt der Gemeinde Bruckmühl für die Unterstützung durch die Nutzung des Wohnzimmercafes in der Kulturmühle.

Neues Zwischenlager für Fahrräder gesucht

Bisheriger Lagerraum wurde zum Anfang Januar 2024 gekündigt

Bruckmühl, 19. Dezember 2023 – Zum Ende des Jahres 2023 beschäftigen Martin Hottner und die Fahrradexperten vom Repair Café zwei Fragen: Wohin mit den bereits reparierten Fahrrädern? Und wo kann das Herrichten der gespendeten Räder in der kalten Jahreszeit weitergehen? Leider wurde die bisher genutzte Garage zum Anfang des kommenden Jahres gekündigt. Damit die bereits hergerichteten Fahrräder nicht sprichwörtlich auf der Straße stehen, wird nun nach einer Zwischenlösung – wenn möglich gerne auch einer langfristigeren Lösung – gesucht.

Wer einen Raum wie Garage oder Schuppen für die kommenden Monate oder auch länger entbehren kann, wendet sich am besten per Mail an die Asylhilfe: helfen@asylhilfe-bruckmuehl.de. Darüber hinaus freut sich das Fahrrad-Team rund um Martin Hottner und die Helfer vom Repair-Café auch über weitere Mitstreiter, die beim Reparieren anpacken möchten. Wer hier Interesse hat, meldet sich bitte auch per Mail bei der Asylhilfe Bruckmühl.

In dem bisher genutzten Raum befinden sich insgesamt ca. 30 Räder. Sie sind größtenteils für die Geflüchteten vorgesehen, die demnächst in die neuen Container in Heufeldmühle einziehen. Die Fahrräder helfen bei einer selbstständigen Mobilität für ein Leben hier am Ort. Die Asylhilfe Bruckmühl koordiniert die Fahrradspenden von Bruckmühlern und das Verteilen (gegen eine finanzielle Aufwandsentschädigung) der straßenverkehrstauglichen Räder.

Fair Play

Erstes Fußballspiel zwischen den Geflüchteten aus der Turnhalle Bruckmühl und den unbegleiteten Flüchtlingen aus dem Jugendheim Hinrichssegen

Kein Schiedsrichter, keine Fouls und keine Verletzungen – das ist die positive Bilanz des ersten Fußballspiels zwischen Geflüchteten aus der Turnhalle Bruckmühl und Jugendlichen, die momentan in Hinrichssegen leben. Initiiert durch die Asylhilfe Bruckmühl trafen sich Anfang September beide Mannschaften bei herrlichem Sommerwetter auf dem Sportplatz neben dem Jugendheim (ehemaliges Diabetikerheim). Die Spieler der Turnhalle gewannen am Ende mit 6:2. Doch was am meisten zählte waren das Beisammensein, der Austausch und das gemeinsame Spiel.

Für einen zufälligen Besucher bot sich ein scheinbar chaotisches Bild: Viele Spieler, alle in anderen Sportklamotten, keine klar erkennbaren Mannschaften und ein Stimmengewirr aus sehr vielen verschiedensten Sprachen. Doch das „chaotische Spiel“ war ein organisiertes Turnier zwischen Geflüchteten, die alle in Bruckmühl leben. Und Fußballspielen verbindet, ohne dass die gleiche Sprache gesprochen wird.

Alle Spieler hatten sehr viel Spaß! Deswegen ist eine Fortsetzung auf jeden Fall geplant. Ob dann eventuell die Jugendlichen aus Hinrichssegen den Sieg holen?

Asylhilfe im Gespräch – Seniorentag Bruckmühl am 9.9.

Am Samstag, 9. September 2023, findet ab 10 Uhr bis 16 Uhr der Seniorentag in der Schule Heufeld (Hans-Scheibmaier-Straße 2-10, 83052 Bruckmühl). Die Asylhilfe ist mit einem Informationsstand vor Ort, um mit interessierten Bürgern ins Gespräch zu kommen.

Wer möchte im Alter nicht rasten & rosten, sondern sich aktiv bei der Integration Geflüchteter einbringen? Die Möglichkeiten sind vielfältig: Von Deutschkursen, über Behördenkommunikation bis zu Übersetzungen und Hilfe im Alltag. Im Gegenzug erfahren die Helfenden viel Neues aus einer anderen Kultur und blicken hinter die Schlagzeilen aus den Medien.

Informationen zum Seniorentag auf der Webseite der Gemeinde: https://www.bruckmuehl.de/communice-news/news/artikel/aktionstag-fuer-senioren-am-992023-618

Schule aus & kein Plan?

Als Bundesfreiwillige/r der Gemeinde Bruckmühl für die Asylhilfe neue Erfahrungen sammeln

Das Ende der Schulzeit naht in wenigen Wochen für viele SchülerInnen. Doch was kommt danach? Eine praxisnahe Alternative zu Ausbildung oder Studium ist ein Bundesfreiwilligendienst für die Asylhilfe Bruckmühl. Die Stelle ist ab sofort zu besetzen und dauert mindestens sechs Monate. Bewerbungen können direkt bei der Gemeinde eingereicht werden. Für Rückfragen im Vorfeld einer Bewerbung steht die Asylhilfe zur Verfügung (am besten per Mail helfen@asylhilfe-bruckmuehl.de).

Was erwartet eine/n Bufdi? Bei der Asylhilfe Bruckmühl werden alle Geflüchteten im Gemeindegebiet bei ihren individuellen Herausforderungen betreut. Von der ersten Kontaktaufnahme bis zur organisatorischen Unterstützung im Behördendschungel und Hilfe beim Deutschlernen ist alles möglich. Besonders wichtig sind persönliches Engagement und selbstständiges Arbeiten.

Die Asylhilfe Bruckmühl hat in den vergangenen Jahren regelmäßig mit Bufdis zusammengearbeitet und kann deshalb auf bewährte Strukturen zurückgreifen. Alle Jugendlichen hoben nach ihrer Zeit als Bundesfreiwillige die tollen Erfahrungen hervor – unweigerlich ist man mit der gesamten Breite an „Leben“ konfrontiert und stellt sich den realen Problemen im Alltag. In Bruckmühl kommen voraussichtlich Ende dieses Jahres durch die geplanten Container für Geflüchtete weitere Aufgaben auch auf die/den Bufdi zu.

Weitere Infos zur Bewerbung auf der Webseite der Gemeinde: https://stellen.bruckmuehl.de/jobposting/9ba45e2cc7cded5cafe2f493af9fe42904272ea20?ref=homepage

Kontakt:
Asylhilfe Bruckmühl
Rathaus Bruckmühl
Gewerbepark BWB 29
83052 Bruckmühl
www.asylhilfe-bruckmuehl.de
helfen@asylhilfe-bruckmuehl.de

Interessiert & Hilfsbereit? Herzlich willkommen zum Helfertreffen!

Offene Treffen der Asylhilfe Bruckmühl für Alle an jedem 3. Mittwoch im Monat

Bruckmühl, 04. Mai 2023 – Bereits seit knapp zehn Jahren ist die Asylhilfe Bruckmühl aktiv – für alle Geflüchteten, die bei uns vor Ort wohnen und Unterstützung bei der Integration benötigen. Doch diese Hilfe passiert oft im Hintergrund und wird in der Öffentlichkeit nicht wahrgenommen.

Wer mehr erfahren will und Interesse hat, als aktiver Teil ein wichtiges Rädchen im „Getriebe“ der Asylhilfe zu werden, ist herzlich eingeladen: An jedem dritten Mittwoch im Monat können alle Interessierten ab 19:30 Uhr zu den Treffen kommen (Freikirchliche Gemeinde Bruckmühl, Kirchdorfer Straße 9B, hinter „Café Mokka). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns über alle Teilnehmer des Treffens.

Das erste offene Treffen ist am 17. Mai, die kommenden Termine sind 21. Juni und 19. Juli.

Für weitere Infos kann man sich gerne per Mail (helfen@asylhilfe-bruckmuehl.de) an die Asylhilfe Bruckmühl wenden.

Josefimarkt Bruckmühl 18./19. März: Informationen und Steine bemalen

In wenigen Tagen ist es soweit: Der Josefimarkt findet in Bruckmühl auf dem Volksfestplatz statt. Auch die Asylhilfe Bruckmühl ist mit einem Stand vertreten und informiert über ihre Tätigkeit. Wie sieht die Situation der Geflüchteten in Bruckmühl? Wo wird Hilfe benötigt? Wie können Sie sich ehrenamtlich einbringen?

Sowohl am Samstag als auch am Sonntag von 14 bis 16 Uhr gibt es einen weiteren Grund vorbeizuschauen: Steine können mit arabischen Schriftzeichen nach Wunsch beschriftet werden und als Erinnerung selbstverständlich mit nach Hause genommen werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!